Logo Besuchen Sie uns bei Facebook!

Wandel.Kammer.Konzert 2.0

Wann:
8. August 2021 um 18:00 – 21:30
2021-08-08T18:00:00+02:00
2021-08-08T21:30:00+02:00
Wo:
Park des KVJS in Herrenberg-Gültstein
Schlosstraße
Park des KVJS in Herrenberg-Gültstein

Am 07. und 08. August 2021 werden 5 verschiedene Künstler(gruppen) im Park des KVJS in Herrenberg-Gültstein an verschiedenen Spielorten für 3 Besuchergruppen singen und musizieren.

In der Parkanlage des KVJS in Herrenberg-Gültstein werden fünf kleine Bühnen in der Natur geschaffen, auf denen fünf Ensembles – drei Profi- und zwei Laien-Ensembles- kurze, 20-Minütige Konzerte erklingen lassen. Das Publikum bewegt sich in kleinen festen Gruppen (max. 30 Personen) von Spielstätte zu Spielstätte. An den Spielstätten kann bei freier Bestuhlung der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden, aber es können sich auch Personen eines Haushaltes gemeinsam platzieren. Auch eigene Picknickdecken können benutzt werden, Stühle stehen aber selbstverständlich zur Verfügung.

Eine einmalige Gelegenheit Kammermusik aus den Konzertsälen in die Natur und nah an die Zuhörer*innen heranzuholen und die Verschmelzung von professionellen Musikbeiträgen mit der Leidenschaft der Laien-Ensembles zu erleben. Intimität auf der Bühne und im Publikum.

Verbringen Sie mit uns einen unvergesslichen Spätsommerabend mit Live Musik trotz der schweren Pandemie-Zeit! 
In der zweiten Edition von Wandel.Kammer.Konzert wird es ein Thema geben: Nach der langen Pandemie Zeit müssen wir wieder als Gesellschaft im Inland, aber auch mit den anderen Nationen und Kulturen zusammenrücken. Wir gehen gemeinsam auf eine musikalische Reise durch verschiedene Kulturen, Sprachen und Länder.
Ensembles
Deutschland: Raphael Wittmer (Tenor) und Matthias Matzke (Akkordeon) – Musik der goldenen 20er Jahre
Frankreich: Mareike Burdinski (Harfe) und Felix Brade (Cello)- Kompositionen u.a. von Saint-Saens, Verdalle und Massenet
Spanien: Lisa Wedekind (Mezzosopran) und Jinhee Kim (Gitarre)- Manuel de Falla „Canciones populares españolas“
Irisch- Jiddisch: Cantores Mundi, Leitung: Julia Lerner – Zwei Kulturen verbinden sich
Vereinigte Staaten: GLOX Handglockenchor Schönaich, Leitung: Susanne Komorowski – Folklore, Gospels und Bekanntes
Dieses Format kommt nur durch die Förderung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg im Zuge des Impulsprogrammes „Kunst Trotz Abstand“ zustande. Unser besonderer Dank gilt dem Kommunalverband für Jugend und Soziales, Baden-Württemberg und Herrn Berres, der uns so unkompliziert und freundlich bei unserem Vorhaben unterstützt.

Autor: Vera am 28. Jul 2020 22:44, Rubrik: , Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2020 - Chorverband Otto Elben e.V. - Kontakt: info(at)chorverband-otto-elben.de - Kontakt - Impressum - Datenschutz - Admin - Intern buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich